Finca Guide

Immer mehr Urlauber möchten ihren Ferienaufenthalt auf Teneriffa individuell gestalten. Zahlreiche Möglichkeiten existieren dafür. Egal ob in einem urbanen touristischem Zentrum (wie etwa Los Cristianos im Süden oder Puerto de la Cruz im Norden in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus mit Strandnähe). In den letzten Jahren erfuhren zudem immer mehr Fincas einen großen Zuspruch bei Feriengästen.

Finca mit Pool

Doch was ist eine Finca eigentlich?

Eine Finca ist ursprünglich ein Landhaus oder ein Bauernhaus inmitten einer landwirtschaftlichen genutzten Fläche. Auf den Kanaren (Teneriffa, Gran Canaria und Co.) bedeutet das in einfachen Worten, dass die Finca (Haus) oft inmitten einer Trockenfeld Plantage (Bananen, Orangen etc) liegt. Neben historischen Fincas werden heute aufgrund der Nachfrage immer wieder Fincas mit tollen Außenanlagen (wie Pools, Sauna) neu gebaut. In Teneriffa bietet sich vor allem das fruchtbare und schöne La Orotava Tal für einen Ferienaufenthalt in einer Finca an. Hier lebt man nicht nur in einer praktischen Nähe zu dem touristischen Zentrum im Norden (Puerto de la Cruz) sondern auch in einer idyllischen Atmosphäre. Viele Ferienurlauber lieben es sich in einer Finca in ihre Privatsphäre zurück zu ziehen und den hektischen Alltagsstress zu entfliehen. Auch für Familien mit Kindern ist ein Finca Urlaubsaufenthalt ideal. Oftmals haben die Finca nämlich auch einen Spielplatz oder eine Grünfläche zum toben.
Mittlerweile existieren verschiedene Fincas für jedes Urlaubsbedürfnis. Ob für einen Ferienaufenthalt mit Freunden oder mit der Familie. Nur ein Beispiel wäre eine 2 500 qm große Finca in Guia de Isora. Auf gut 300 Meter Seehöhe kann man sich in zwei Blockhäusern entspannen. Platz gibt es hier für 24 Personen.

Weitere Reisetipps findet Ihr auf der Webseite von der Süddeutschen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>